Aktuelles


Aktuelles

Das Vereinigte Königreich hat die EU am 31. Januar 2020 verlassen. In dem Abkommen dazu ist eine Übergangszeit vorgesehen, innerhalb welcher eine rechtliche und regulatorische Kontinuität besteht. Die Übergangszeit endet voraussichtlich am 31. Dezember 2020.

Bestimmte britische Versicherer, die...

weiterlesen

Kleine und mittelständische Unternehmen haben häufig keine Cyberversicherung. Fälschlicherweise gehen sie davon aus, dass sie ohnehin nie Ziel einer Cyberattacke werden und die Absicherung dieses Risikos für sie daher auch nicht relevant sei. Ein fataler Fehler, denn die Gefahr ist meist nur einen...

weiterlesen

Die E-Mail-Postfächer eines Unternehmens sind ein beliebtes Angriffsziel von Cyberkriminellen. Nicht nur für Schad- und Spionagesoftware bietet die elektronische Post viele Möglichkeiten, ins IT-System eines Unternehmens vorzudringen. Auch Betrüger machen sich diesen Kommunikationskanal zu eigen, um...

weiterlesen

Cyber-Schäden entstehen nicht nur durch Spionage, Datendiebstahl und –missbrauch. Das Internet und digitale Techniken bieten Hackern außerdem ideale Möglichkeiten, durch das Verbreiten von Schadsoftware Unternehmen zu schädigen, indem durch Sabotage empfindlich in die Abläufe eingegriffen wird.

Zerst...

weiterlesen

Es ist kein Geheimnis, dass die Straftat Betrug an einem Unternehmen leider häufig von langjährigen Mitarbeitern begangen wird. Doch ebenso groß ist das Potential, Opfer einer Betrugsmasche von außen zu werden. Digitale Techniken und das Internet sind dafür der ideale Nährboden. Immer häufiger...

weiterlesen

Es ist ein Horrorszenario für ein Unternehmen: Durch einen gezielten Angriff erbeuten Hacker Betriebsgeheimnisse und teilweise sensible Kundendaten. Schnell sind nicht nur immense Kosten entstanden, auch der Imageschaden ist groß. Eine erfolgreiche Cyberattacke lässt den Wert eines Unternehmens in...

weiterlesen

Indem Mitarbeiter reihenweise ins Homeoffice geschickt wurden, haben viele Arbeitgeber zur Eindämmung der Corona-Pandemie beigetragen. Doch der Schutz der Mitarbeiter vor dem Corona-Virus durch den Rückzug ins heimische Arbeitszimmer hat zur Folge, dass sich für Cyberkriminelle mehr Angriffsfläche...

weiterlesen

Es war eine Maßnahme, mit der Arbeitgeber zur Eindämmung der Corona-Pandemie beigetragen haben: Die Schaffung von (mehr) Homeoffice-Arbeitsplätzen. Während diese den Mitarbeitern mehr Sicherheit vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus bieten, haben dadurch andersartige virale Bedrohungen ein...

weiterlesen

Autor: HVR GmbH

Strahlend blauer Himmel, Sonne satt, warme Temperaturen und vor allem: Hängematte statt Arbeitsplatz. Auch wenn die Urlaubszeit in diesem Jahr für viele wohl etwas anders aussieht, so ist sie dennoch die schönste Zeit des Jahres. Doch für Anwälte verbirgt sich hier zusätzliches...

weiterlesen

Daten gegen Lösegeld. Die größte aktuelle Bedrohung im virtuellen Raum sind Erpresserprogramme. Cyberkriminelle nutzen diese sogenannte Ransomware (ransom ist das englische Wort für Lösegeld), um die Daten ihrer Opfer zu „kidnappen“.

Über E-Mail-Anhänge werden Verschlüsselungstrojaner in die...

weiterlesen