Aktuelles


Aktuelles

Nur einen Klick entfernt – Deshalb sollten KMUs niemals an einer Cyberversicherung sparen

Kleine und mittelständische Unternehmen haben häufig keine Cyberversicherung. Fälschlicherweise gehen sie davon aus, dass sie ohnehin nie Ziel einer Cyberattacke werden und die Absicherung dieses Risikos für sie daher auch nicht relevant sei. Ein fataler Fehler, denn die Gefahr ist meist nur einen Klick entfernt – ganz egal, wie groß das Unternehmen ist.

Häufig wird die Unternehmensgröße als Begründung für das Fehlen einer Cyberversicherung angeführt: Im Gegensatz zum Datenklau bei einem Großkonzern lohne sich ein Angriff auf eine kleine Organisation für Cyberkriminelle doch gar nicht. Doch diese Annahme ist schlichtweg falsch. Denn auch KMUs geraten ins Visier von Cyberkriminellen, denn auch sie haben Daten. Dazu kommt, dass sie in vielen Fällen ein besonders leichtes Ziel sind.

Schwachstelle IT-Sicherheit

Kleinere Unternehmen verfügen über weniger Ressourcen. Das ist der Grund, warum diese hier in erster Linie in das Kerngeschäft gesteckt werden. Doch damit bleiben andere, wichtige Unternehmensbausteine auf der Strecke. Dazu gehört leider häufig auch die IT-Sicherheit.

Doch wird in diese nicht ausreichend investiert, ergibt sich schnell eine empfindliche Schwachstelle, an der erheblicher, teilweise unternehmensgefährdender Schaden entstehen kann. So kann ein Cyberangriff nicht nur zu Datenverlust führen – auch sämtliche Bereiche des Unternehmens könnten durch die Attacke von Cyberkriminellen schlichtweg lahmgelegt werden.

Mangel an Informationen der Mitarbeiter


Eine weitere Gefahrenquelle ist die unzureichende Information der Mitarbeiter über Cybersicherheit und mögliche Risiken im virtuellen Raum. Während große Organisationen regelmäßig in Schulungen ihrer Angestellten investieren, ist das bei kleinen oder mittelständischen Unternehmen seltener der Fall.

Der liegengelassene Laptop, das unbedachte Öffnen von Anhängen oder Links, das Senden von E-Mails an die falsche Person – Die meisten Cybervorfälle finden im ganz normalen Arbeitsalltag ihren Ursprung. Ob Chef oder Mitarbeiter, jeder kann durch eine kleine Unachtsamkeit zum Auslöser werden.

Fehlende IT-Expertise

Außerdem ist bei KMUs in vielen Fällen wenig oder kaum IT-Expertise im Unternehmen vorhanden. Netzwerk und IT-Infrastruktur sind daher häufig schwächer ausgeprägt, als bei großen Unternehmen. Doch gerade hier liegt eine weitere Schwachstelle.

Kleine Unternehmen kümmern sich in vielen Fällen selbst, allerdings nicht hinreichend um ihre IT. Oft findet sich die falsche Annahme, dass eine Antivirensoftware völlig ausreiche, um virtuelle Bedrohungen abzuhalten. Ist die Unternehmens-IT hingegen an einen externen Dienstleister ausgelagert, fehlt häufig ein 24/7-Service im Leistungspaket. Doch gerade das wäre wichtig - denn Cyberkriminelle schlagen zu allen Uhrzeiten zu.

Auch KMUs verfügen über wertvolle Daten

Kleine und mittelständische Unternehmen bieten weitaus mehr Angriffsfläche, als sie annehmen. Häufig gehen KMUs davon aus, dass sich ein Cyberangriff mangels relevanter Daten auf sie kaum lohnen dürfte. Doch dieser Trugschluss kann sich als folgenschwerer Fehler erweisen.

Denn jedes Unternehmen verfügt über Daten, die für Cyberkriminelle wertvoll sein können – so auch KMUs. Nicht nur die Daten des eigenen Unternehmens, auch die von Partnern und Kunden sind Ziele von Hackern. Der Verlust solcher Daten kann für große aber natürlich auch für kleinere Unternehmen einen erheblichen Schaden nach sich ziehen.

Auf Nummer Sicher gehen: Risiken absichern

Ist ein solcher Cyberschaden erst einmal entstanden, ist guter Rat teuer. Gerade für kleinere Unternehmen kann es dann schnell existenzbedrohend werden. Hinzu kommt die Komponente Zeit, denn je länger ein Unternehmen handlungsunfähig bleibt, desto empfindlicher wird der Gewinnausfall.

Beruhigend ist es, einen Partner an seiner Seite zu Wissen, der im Falle eines Cybervorfalls schnell zur Stelle ist, die Kosten abfedert und die geeigneten Maßnahmen ergreift. Die Bedrohung ist häufig nur einen Klick entfernt. Der Schutz vor den Folgen auch. Jetzt informieren!